Paris Plage – Sommer, Sonne, Stadtstrand

Für vier Wochen im Sommer verwandelt sich ein Teil der Innenstadt von Paris in eine Strand mit Liegestühlen, Eiscreme und kostenlosen Konzerten. Dann kann mitten in der französische Hauptstadt Beach-Volleyball gespielt und in Pools geplanscht werden.

Seit neun Jahren findet der Stadtstrand (auf franz. ‚Plage‘) vom 21. Juli bis 21. August 2011 statt, während die Franzosen ihre Sommerferien haben. Weil seit 2006 gleich zwei Abschnitte an der Seine benutzt werden, hat man den offiziellen Namen ins Plural umgeändert: Paris Plages. Für die Strandfeier wird die Schnellstraße Georges Pompidou im Herzen von Paris für vier Wochen im Sommer geschlossen und mit unzähligen Tonnen Sand zugeschüttet.

Paris Plages 2011

In diesem Jahr feiert die riesige Beach-Party in Paris ihr 10-jähriges Bestehen. Dann können Pariser und alle, die es gerne sein würden, in der Sonne brutzeln, Sandburgen bauen und kostenlos verschiedene Sportarten ausprobieren. Dieses mal wird 10x mehr Sand als im Vorjahr in die Stadt geschafft.

Zum 10. Jubiläum bekommt das Fest außerdem brandneue Möbel. Alle Liegestühle werden durch neue ersetzt und zusätzlich blau weiß gestreifte Strandmatten hinzugefügt. Zusätzlich gibt es 10 riesige Liegestühle, die Platz für zwei Erwachsene oder drei Kinder bieten. Platz zum Sonnen und Relaxen findet also jeder. Und Dank der beliebten blauen Sonnenschirme bekommt niemand einen Sonnenbrand.

In diesem Jahr findet Paris Plages an zwei Strandabschnitte statt. Beide Strände sind täglich von 8 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Und das nun das Allerbeste: Eintritt ist frei!

Louvre bis zur Brücke Pont de Sully

Dieser Strand ist der erste und älteste Abschnitt der Paris Plages. Er erstreckt sich direkt am Seine-Ufer durch die historischen Viertel von Paris. Vom Louvre geht es vorbei am Rathhaus bis zur Brücke Pont de Sully. An der Strecke gibt es Pools, Konzertbühnen, verschiedene Freiluftveranstaltungen (Tai-Chi, Boule, Kletterwand etc) sowie Liegestühle zum Entspannen. Abends gibt es hier verschiedene gratis Konzerte.

Bassin de la Villette

Dieser Strandabschnitt befindet sich im 19. Arrondissement und verläuft von Rotonde de Ledoux bis Magasins Généraux in der Rue de Crimée. An diesen Strand kommen daher auch weniger Touristen und dafür mehr Wassersportler aus Paris. Schließlich warten Ruderboote, Kajaks, Tretboote und Schlauchboote auf die Besucher. Am Ufer gibt es viele nette Restaurants und Flächen zum Boule spielen.

Programm des Paris Plage

Rathaus Hôtel de Ville (4. Arrondissement)

Metro: Hôtel-de-Ville (Linien 1, 11)
Wie immer findet auf dem Platz vor dem Rathaus das Fnaclive Festival statt, bei dem für 4 Tage (21.-24. Juli) gratis Konzerte stattfinden. Ob Rock, Pop oder Elektro – hier ist für jeden was dabei. Außerdem gibt es ein Beach-Volleyball-Feld und Tretboote für die Kleinen.

Voie Georges Pompidou (Zentrum)

Metro: Louvre-Rivoli (Linie1), Pont-Neuf (Linie 7), Châtelet (Linien 1, 4, 7, 11, 14), Hôtel-de-Ville (Linien 1, 11), Saint-Paul (Linie 1), Pont-Marie et Sully-Morland (Linie 7)
Der Strand auf der Schnellstraße ist etwa 1km lang und befindet sich genau im Herzen der Stadt. Hier werden Tai Chi, Tanzstunden und Boule angeboten. Außerdem gibt es einen Pool zum Abkühlen.
Besonderes Highlight:
Disneyland Paris baut sein berühmtes Schloss auf der Schnellstraße aus Sand nach. Die Sandburg soll 5m hoch werden. Sieben Künstler arbeiten 300 Stunden lang an der Burg um sie am 23. Juli fertig zu stellen.

Bassin de la Villette (19. Arrondissement)

Metro: Jaurès (Linien 2, 5, 7 bis), Crimée (Linie 7), Laumière(Linie 5)
Wie auf der Schnellstraße im Zentrum der Stadt wir auch hier ein künstlicher Strand mit allem drum und dran aufgebaut. Es gibt Tretboote, Boule, Tischfußball und ein Open-Air-Cafe mit verschiedenen Konzerten. Auf dem Wasser stehen Kanus, Segelboote, Tretboote und Drachenboote bereit. Wie immer bringen Shuffle-Boote die Besucher von einem Event zum andren. Man kann also auf der Rotonde Terrasse einen Happen essen oder bei dem Eau de Paris Brunnen etwas trinken gehen.
Besonderes Highlight: Eine 15m lange und 5 m breite Maschine simuliert Wellen auf dem Wasser, sodass man mitten in Paris surfen kann.
Täglich vom 13-19 Uhr, am 68 Quai de la Loire

Günstige Unterkunft in Paris

Auch wenn Paris Plage als Urlaub für alle daheimgebliebenen Pariser gilt, sollte man rechtzeitig ein Zimmer buchen. Hotel California Saint-Germain und Home Latin liegen beide auf der anderen Uferseite des Strands auf der Schnellstraße Georges Pompidou. Garde wegen der idealen Lage sollte man sich bei diesen beiden Unterkünften nicht zu lange Zeit lassen. Wer es lieber etwas günstiger möchte, sollte ein Hostel in Paris buchen, das vorzugsweise im Zentrum liegt. Damit liegt man nie falsch!

Danke an Choubistar, Jean-David & Anne-Laure, Dominique Darcy, besopha und  austinevan für die Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.