Work & Travel Australien und Neuseeland

Flug Australien bannerWer gern ein fernes Land bereisen möchte, für den sind Urlaubsreisen eine oft gewählte Alternative. In zwei bis drei Wochen bekommt man tolle Eindrücke, kann entspannen und hat wahrscheinlich die schönsten Ecken des Landes kennengelernt.

Wer jedoch ein Land länger als einen kurzen Zeitraum besuchen und kennenlernen möchte, der begibt sich auf eine spannende Reise und muss früher oder später wieder an Geld kommen, sofern man nicht Dagobert Duck als Onkel hat…

Nur stellt sich dann die Frage, wie man sich den Aufenthalt z.B. in Australien oder Neuseeland finanzieren möchte. Eine super Alternative für Menschen nach dem Abitur, dem Studium oder auch in einer Auszeit des ’normalen‘ Alltags ist ein Programm, das sich Work & Travel nennt.

Wie funktioniert’s?

Work & Travel Australien

Anbieter wie Lingusto.de organisieren aufwändig ein rundum-sorglos Paket für abenteuerlustige Entdecker. Meist wird in speziellen Paketen der Hinflug in das gewünschte Land bereitgestellt und der Rückflug in einem speziellen flexiblen Jahresticket organisiert, sodass der Reisende selbst entscheiden kann, wann seine Heimreise stattfinden soll. So ist niemand an ein bestimmtes Datum gebunden und es könnte einige Zeit hinten angehängt werden, falls noch etwas wichtiges auf der ‚Checkliste‘ fehlen sollte.

Außerdem geben solche Veranstalter ein hohes Maß an Unterstützung bei der Eingewöhnung in das ’noch‘ fremden Land und stellen Sprachkurse und erste Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Nach dieser Zeit soll das Geld für die weitere Zeit von den Reisenden selbst verdient werden, damit sie davon Unterkünfte und Verpflegung selbst finanzieren können. Hierzu stellen Veranstalter idealerweise Portale und Hotlines zur Verfügung, falls potenzielle Jobangebote in der Nähe zur Verfügung stehen sollten.

Ein weiterer Vorteil zur Komplettbuchung über eine Agentur ist die Gewissheit darüber, das einem geholfen wird, falls einmal irgendetwas nicht so läuft wie gewünscht. Hier werden Tipps zu Jobs oder guten und preisgünstigen Hotels gegeben und Erfahrungen weitergegeben.

Und an guten und günstigen Hostels in Australien wird es nicht mangeln, da viele Backpacker immerzu gute Erfahrungen gemacht haben und gern gesehene Gäste im ganzen Land sind.

Danke an GIP Intensivpflege und Spreng Ben für die Bilder von Flickr.

Das könnte Dich auch interessieren:

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.