Beste Reisezeit für Sri Lanka

Das Klima in Sri Lanka gilt als typisch tropisch. Relativ Konstante Temperaturen um 28°C sorgen das ganze Jahr über für angenehmes Badewetter. Die beste Reisezeit für Sri Lanka ist weniger von den Temperaturen und mehr von der Regenzeit anhängig. Tatsächlich gibt es zwei Monsunzeiten auf der Insel, die unterschiedliche Teile des Landes in verschiedenen Monaten heimsuchen. Die optimale Reisezeit ist deshalb von Region zu Region unterschiedlich. Im feucht-heißen Südwesten fällt in der Regel mehr Niederschlag als im Nordosten von Sri Lanka.

Sri Lanka – Klima & Klimatabelle

Reisezeit Sri Lanka – Westküste
Die beste Reisezeit für die bei Touristen sehr beliebte Südwestküste liegt zwischen November und April. Dann ist mit wenig Regen zu rechnen und das Meer ist angenehm ruhig – ideal zum Schnorcheln. Januar und Februar haben dabei die meisten Sonnenstunden und besonders wenig Niederschlag. Bis Januar sollte mit heftigen, aber meist kurzen Regenschauern gerechnet werden.

Ab Mai herrscht dann bis August Monsunzeit. Bis Juni sind die Regenfälle dann besonders stark. Der Südwestwind sorgt außerdem für unruhiges Meer und hohe Wellen. Außerdem können Unterströmungen entstehen, die nicht ganz ohne sein können. Das Meer ist dann zwar warm, aber nicht immer ganz ungefährlich. In der Regel werden aber am Strand rot Flaggen aufgestellt, die ein Badeverbot kennzeichnen.

Die Gegend um Hambantota im Süden gilt übrigens als die trockenste in ganz Sri Lanka.

Reisezeit Sri Lanka – Ostküste
Die beste Reisezeit für die Nordostküste ist praktisch genau umgekehrt zu der Reisezeit für die Westkünste. Hier gelten die Monate von April bis September als optimal. Der Nordost-Monsun setzt an der Nordostküste Ende September ein und wandert die Küste herunter. In Arugam Bay setzt der Regen erst Mitte Oktober ein und dauert bis April. Die Monsunzeit ist kürzer je nördlicher man sich befindet.

Der Norden kann also (von ein paar Monaten abgesehen) angenehm trocken sein. Und warm ist es ja das ganze Jahr über.

 

Reisezeit Sri Lanka – zentrales Bergland
Wer Probleme mit dem feucht-schwülem Klima an den Küsten hat, sollte sich ins kühlere Bergland zurückziehen. Im inneren Hochland sinken die Temperaturen je höher man sich begibt. Hoch in den Bergen kann es im Dezember und Januar zu leichtem Frost kommen. In Nuwara Eliya (1990m) kann es im April bis zu 23°C warm und während das Quecksilber im Januar bis auf 9°C sinkt. Auch küstennahe Gebiete sind durch die Meerbriese weniger stickig.

Sri Lanka – Naturphänomene

Natürlich muss man seine Reise nicht unbedingt vom Wetter abhängig machen. Bestimmte Naturphänomene, die nur zu bestimmten Zeiten auftreten, können ebenso die Reisezeit bestimmen.

Whale Watching
Sri Lanka verfügt über eine beeindruckende Tierwelt auf dem Land und im Wasser. Im November beginnt die Saison für Delphin und Whale Watching. Dondra Point und Kalpitiya gelten aus gute Ausgangspunkte um die pinken Delfine und Wale zu beobachten. Die beste Zeit für Wal Beobachtungen sind die Morgenstunden in den Monaten November bis April.

Blow Hole
Ein Blowhole (dt. Blasloch) ist eine enge Öffnung am Ende einer Meereshöhle, die über die Höhlendecke bis in Freie reicht. Durch Brandungswellen wird Wasser hoch in die Öffnung gedrückt und so entstehen spektakuläre Wasserfontänen. Genauso ein Naturphänomen kann zwischen Tangalla und Dickwella an der Südküste von Sri Lanka beobachtet werden. Das Blasloch in Sri Lanka nennet sich Hummanaya Blow Hole. Während des Südwestmonsuns (Mai bis September) sind die Fontänen besonders hoch. Juni gilt als einer der besten Monate.

Sri Lanka – Events

Esala Perahera
Esala Perahera ist ein buddhistisches Fest, das jedes Jahr im Juli zw. August in Kandy gefeiert wird. Bei dem Fest ziehen mehr als 100 bunt geschmückte Elefanten mit Trommlern, Tänzern und Akrobaten für mehrere Tage durch die Stadt. Dabei wird der heiligen Zahnrelique von Gautama Buddha gehuldigt. Die Prozessionsrouten sind während des Festivals mit unzähligen Glühbirnen versehen. Die Feiern beginnen immer mit dem Neumond des Monats Esala (Juli/August).

Diwali
Dieses hinduistische Lichterfest findet neben Indien auch in Sri Lanka statt. Hier steht die Verehrung von Lakshmi, der Göttin des Wohlstands, im Vordergrund. Die Einwohner putzen ihre Häuser und dekorieren diese anschließend mit Öllampen und Glühbirnen. Diwali findet im Hindumonat Kartik (Ende Oktober/Anfang November) statt.

Danke an rabanito und typicalnaloboy für die Bilder von Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =