Amsterdam Sehenswürdigkeiten: Top 10

Egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad – es gibt viele tolle Sehenswürdigkeiten in Amsterdam, die man nicht verpassen sollte. Um die Auswahl etwas leichter zu machen, haben wir unsere zehn Sightseeing Favoriten für den nächsten Amsterdam-Besuch herausgesucht.

Bist Du demnächst im Amsterdam? Dann besuch doch einen der Märkte in Amsterdam, geh in den Clubs und Bars feiern oder schau Dich in unserem Reiseführer um. Dort haben wir noch mehr Sehenswertes aufgelistet. Wenn Du noch nicht weißt, wo Du wohnen sollst, wirf einen Blick auf die besten Unterkünfte in Amsterdam.

10. Magere Brug

Die „Magere Brücke“ ist eine hölzerne Zugbrücke über die Amstel, im Herzen von Amsterdam. Die Brücke, die Kerkstraat mit der Nieuwe Kerkstraat verbindet,  wird jeden Tag mehrere Male hochgeklappt und größere Schiffe durchzulassen. Mehr als 1.000 kleine Glühlämpchen bringen die Brücke nachts zum Leuchten. Woher der Name kommt, weiß niemand so genau.

9. Vondelpark

Vondelpark_AmsterdamDer Vondelpark ist sozusagen der Central Park von Amsterdam. Hier kann man wunderbar in der Sonne liegen, ein Picknick machen oder Spazieren gehen. Um den  Park herum gibt es viele nette Cafés und Restaurants für einen Happen zwischendurch. Im Sommer wird hier auch gerne Eis verkauft. Wer mag kann sich auch in der Südseite des Parks Inline Skates ausleihen. Zwischen Juni und August finden hier viele kostenlose Veranstaltungen wie Konzerte statt.

8. Leidseplein

Leidseplein_Amsterdam

Der Platz ist einer der Mittelpunkte der Stadt. Tagsüber ist hier das bunte Leben angesiedelt. Puppenspieler und Musikanten unterhalten die Besucher. Im Winter kann man hier Schlittschuh fahren, im Sommer das gute Wetter auf einem der Liegestühle genießen. Abends geht die hier ansässige Jugend, wie auch Touristen in der Gegend, um den Leidseplein gerne weg. Hier findet man alles vom Café bis zur Disco.

7. Anne Frank Haus

Das Anne Frank Haus_AmsterdamVor dem kleinen Gebäude an der Prinsengracht, in dem Anne Frank ihr berühmtes Tagebuch schrieb, steht immer eine lange Besucherschlange. Wegen der kleinen Größe wird immer nur eine bestimmte Anzahl an Personen in Haus gelassen. Früh morgens oder abends sind deshalb die besten Besuchszeiten. Das Wohnhaus, in dem sich Anne während des 2. Weltkriegs versteckte, ist heute ein Museum mit wechselnden Ausstellungen zu den Themen Judenverfolgung und Nationalsozialismus.

6. Van Gogh Museum

Van Gogh Museum_AmsterdamIn diesem Museum im Stadtteil Oud-Zuid befinden sich unter anderem 200 Gemälde des Künstlers Van Gogh, welche die Herzen aller Kunstkenner höher schlagen lassen. Außerdem sind Briefe und japanische Farbholzschnitte, die als Vorlage dienten, ausgestellt.

5. Dam Platz

Koenigliche Palast_AmsterdamDer Dam Platz ist der zentralste Platz in Amsterdam, nicht weit von dem ebenfalls sehenswerten Hauptbahnhof (Centraal Station). Hier befinden sich unter anderem der Königliche Palast, die gotische Nieuwe Kerk (Neue Kirche) und das Nationalmonument. Sowohl der Königspalast als auch der Hauptbahnhof sind auf Holzpfählen erbaut worden. Der Dam war einst der wichtigste Marktplatz der Stadt und ein beliebtes Motiv bei Malern.

4. Rotlichtviertel

Rotlichtmilieu_AmsterdamEin Besuch des berühmt berüchtigten Rotlichtviertels gehört zu jedem Amsterdam-Besuch dazu. Hier treiben sich vorwiegend neugierige Touristen herum. Die sagenumwobenen Damen in den Schaufenstern gibt‘s tatsächlich und zwar zwischen Hauptbahnhof, Nieuwmarkt und Dam. Oder auch entlang der Ruysdaelkade und dem Singelkanal zwischen Lijnbaanssteeg und Oude Nieuwstraat. Aufpassen mit Fotos machen (nie bei geschlossenem Vorhang!!!), Taschendieben und anderen zwielichtigen Gestalten. Hier sind auch viele der einschlägig bekannten Coffeeshops.

3. Coffeeshops

Coffee Shops_AmsterdamMuss man mal gesehen haben, auch als ähm…Nichtraucher. Wie der Name schon sagt, gibt es hier Kaffee, aber auch Tee, Schokolade, Gebäck und andere Kreationen mit besonderen Zutaten. Alkohol ist eher unüblich. Bei den Touristen am beliebtesten ist wohl die Filiale der Bulldog-Kette gleich auf dem Leidseplein (oft etwas überlaufen, weil sehr zentral).  Greenhouse Coffeeshop (Warmoesstraat 53) liegt mitten im Rotlichtviertel und hat seine eigene Bar, die in der Dance und Elektroszene bekannt ist.  Etwas gemütlicher geht es im Coffeeshop Johnny unweit vom Vondelpark.

2. Reichsmuseum

Reichsmuseum_AmsterdamDas Rijksmuseum oder Reichsmuseum ist die größte Kunstsammlung der Niederlande und beherbergt hauptsächlich Gemälde, aber auch einige Skulpturen und Schmiedearbeiten. Eines der bekanntesten Werke ist Rembrandts „Nachtwache“. Die zwei Puppenhäuschen im Museum sind ebenfalls sehr beliebt. Mit knapp 14€ Eintritt zählt das Museum nicht unbedingt zu den günstigsten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam. Das imposante Gebäude ist aber allein wegen der schönen Fassade einen Besuch wert.

1. Grachten

Grachten_AmsterdamNicht umsonst wird Amsterdam in Reiseführern als Venedig des Nordens bezeichnet. Hausboote, Kanalbrücken und Grachtenhäuschen gehören zu den gängigsten Bildern. Um den Stadtkern herum legen sich die 4 Haupt- und mehreren Nebengrachten (Quergrachten). Die innerste ist Singel, dann die Herengracht, gefolgt von Keizersgracht und Prinsengracht. Man kann an den Grachten entlang spazieren oder auch mit dem Boot oder Fahrrad fahren.

Mehr Reiseinformation zu Amsterdam gibt es auch auf Thommi Baakes Amsterdam Seite und in unserem Reiseführer!

Vielen Dank an martin_vmorris, angusleonard, Joseph Brent, kismihok, Terrazzo, Jason Riedy, flo21, amsfrank und d_vdm für die Amsterdam Bilder von Flickr.  

Bist Du auf Facebook? Dann werde doch Fan von HostelBookers Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.